Lichtpate

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Website
https://www.filmuniversitaet.de/filmuni

Lichtkünstler(in)

Ort

Brandenburger Tor
Brandenburger Tor, Potsdam
Kategorie

Wetter

Stark bewölkt
6 °C
Wind: 16 KPH
Feuchtigkeit: 1 %
Sichtbarkeit: 16 KM

Weitere Lichtkunst

Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen

Datum

Freitag, 1.11.2019 - Sonntag, 3.11.2019

Uhrzeit

17:00 - 23:00

Brandenburger Tor

1770/71 im Auftrag von Friedrich II. wurde das Brandenburger Tor am Luisenplatz von Carl von Gontard und Georg Christian Unger gebaut. Es wurde anstatt eines einfacheren Stadttors erbaut, um als Zeichen des Siegs des Siebenjährigen Krieges zu dienen. Vorbild war der Konstantinbogen in Rom – der Triumphbogen hat zwei unterschiedlich gestaltete Seiten: Richtung Stadt, gestaltet von Gontard, mit korinthisierenden Lisenen und Trophäen; von Unger die Feld- und Landseite mit Doppelsäulen und Verzierungen, wie goldene Trompeten.

Studierende der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF werden das Tor mit folgenden Projektarbeiten inszenieren:


Elisabeth Jakobi, Camille N. Geissler (Studiengang Animation) – Kantentanz – Der Mond weckt Träume.

Franziska Pätzold (Studiengang Creative Technologies) – Emergenz – Zu sehen sind Berlins Hunde. Sind sie nicht? Sind sie doch! Fotos bilden die Grundlage des kaleidoskopischen Effekts. Mit der Bewegung der Formen erscheinen die Hunde.

Faulty Agatha (Studiengang Creative Technologies) – Dichter könnten Maler gewesen sein – Wenn Worte Farben gewesen wären, wären Dichter Maler gewesen.

Felicia Bergstroem (Studiengang Animationsregie) – „Små frön“ (Kleine Samen) – Über Worte, die nicht verstanden werden können.

Simon Stimberg (Studiengang Creative Technologies) – Schwarmpräsenz – Die interaktive Projektion übersetzt die Gegenwart der Passanten in kleine Kreaturen, welche die Gebäudefassade erkunden und sich dort mit den Spuren anderer Besucher zu einer kollektiven Entität vereinen.

Betreuung: Prof. Dr. Lena Gieseke

X