Schloss Babelsberg

Schloss Babelsberg / Blick vom Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse

Das 1833 – 1835 von Architekt Karl Friedrich Schinkel im Stil der englischen Neugotik erbaute Schloss Babelsberg präsentiert sich majestätisch an den Ufern der Havel. Vom vis-à-vis gelegenen Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse über den Tiefen See wird durch die Illumination der Sommerresidenz des Prinzen Wilhelm von Preußen (später Kaiser Wilhelm I.) und dessen Gemahlin Prinzessin Augusta von Sachsen-Weimar während des Lichtspektakels ein märchenhafter Blick möglich. Die Fassade des Schlosses sowie die Terrassenanlagen erstrahlen nach der bis 2016 dauernden Sanierung in voller Pracht und lassen erahnen, was der Gartenarchitekt Hermann Fürst von Pückler-Muskau meinte, wenn er die Terrassen als „Schlossräume unter freiem Himmel“ bezeichnete.

Schlossillumination

Fr., 03.11.        17.00 – 23.00 Uhr
Sa., 04.11. 17.00 – 23.00 Uhr
So., 05.11.            17.00 – 22.00 Uhr

Lichtpate:      Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, https://www.spsg.de