Berliner Volksbank

Berliner Volksbank

Das vom Architekturbüro Axthelm Rolvien nach historischen Vorlagen der Alten Post entstandene Gebäude beherbergt die Potsdamer Repräsentanz der Berliner Volksbank, deren Vorgängerinstitut 1899 von 25 Potsdamer Handwerkern gegründet wurde.

Die chilenische Künstlerin Marjorie Chau taucht das Eckgebäude unter dem Titel „Hoffnung und Zusammensein“ in eine Video-Collage mit Mapping ein, welche das Leben mit Optimismus und Freiheit zeigen. Das Großartige und die Schönheit der Natur werden als ein Schatz des Lebens präsentiert. Wir sehen orangene und blaue Bilder die die Hoffnung symbolisieren in Form von Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge, Pusteblumen, Wasser, Himmel …Wir sind Individuen, aber zusammen sind wir Teil eines Ganzen. Die Besucher bestaunen das Leben in seiner Farbenpracht.

An der Ecke Yorckstraße/Friedrich-Ebert-Straße bietet sich zudem einen traumhaften Lichtblick über den Stadtkanal bis hin zum Nikolaisaal.

Lichtkunst:  Majorie Chau, www.http://marjoriechau.de/

Lichtpate: Berliner Volksbank, www.berliner-volksbank.de